Wieder keine Siege bei der Medenrunde

Am vergangenen Sonntag gab es erneut zwei Niederlagen für den TCA. Die Damenmannschaft hatte am Sonntag auf heimischer Anlage den TC Alsbach zu Gast und startete in den Einzeln vielversprechend mit einem Sieg von der gut aufgelegten Sandra Weiß, die ihre Gegnerin klar in 2 Sätzen 6:1/6:2 dominierte. Leider mussten sich Sina Lindenlaub (5:7/5:7) und Sabine Russ (6:4/6:7/1:6) aber in der Folge knapp geschlagen geben und auch Kristina Seebacher verlor klar in 2 Sätzen. Somit stand es 1:3 nach den Einzeln. Das routinierte Doppel Lindenlaub/Seebacher gewann hart umkämpft 7:6/6:4, aber das zweite Doppel Weiß/Russ musste das Match denkbar knapp mit 5:7/5:7 aus der Hand geben und verpasste somit das eigentlich verdiente Remis.
Auch die Herren-30 hatten am Sonntag beim Lokalrivalen TC Heppenheim einen übermächtigen Gegner, was sich in 3 klaren Niederlagen in den Einzeln wiederspiegelte. Michael von Gerichten, René Laszczik und auch Steffen Kolb hatten nicht den Hauch einer Chance, einzig Johannes Kurz kämpfte sich bei schwül-warmen Temperaturen zu einem 7:5/7:5-Erfolg.

Er überzeugte mit sicherem Spiel von der Grundlinie und konnte so seinen Gegner zu Fehlern zwingen. Auch hier stand es nach den Einzeln also 1:3 aus der Sicht des TCA. Durch den klaren Erfolg im Doppel von Von Gerichten/Kolb keimte noch einmal Hoffnung auf ein Remis auf, allerdings hatte die Paarung Vötterl/Laszczik nie eine echte Chance auf den Sieg, vor allem weil Stammspieler Herwig Vötterl durch eine Verletzung gehandicapt war. So blieb es am Ende doch wieder bei einer unglücklichen 2:4 Niederlage.
Es kann nur besser werden – am 10./11.6. geht es wieder weiter mit der Medenrunde!!!
(sz)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.