TCA vor schwerer Saison

Start in die Medenrunde 2016

Mit fünf Mannschaften startet der Tennisclub TC Auerbach am Wochenende in die neue Saison. Sie stehen vor teilweise schwierigen Aufgaben.


Dies gilt insbesondere für die Damen um Kapitän Sina Lindenlaub. Als ungeschlagener Meister der Kreisliga stehen die Aufsteiger in der Bezirksliga A vor einer Bewährungsprobe, da die Spielstärken der beteiligten Mannschaften gänzlich unbekannt sind. So wird das Team mit Stefanie Bach, Sandra Weiß, Verena Langer, Kristina Seebacher, Sabine Russ und Neuzugang Hanna Sührig in den sechs Begegnungen versuchen, die Klasse zu halten. Mit der kämpferischen Einstellung wie im Vorjahr ist dies den Damen aus Auerbach auf jeden Fall zuzutrauen.
Weiterhin in der Bezirksoberliga treten die Damen-50 an. Nachdem man in der letzten Saison als Absteiger feststand, profitierte das Team von dem Rückzug einer anderen Mannschaft und will nun seine Klassenzugehörigkeit rechtfertigen. Neben Maria Dick an Punkt eins gehören Sonja Kolb, die im letzten Jahr überragende Brigitte Laszczik, Irene Lindenlaub, Monika Wieland-Baer, Barbara Grüneklee und Mannschaftsführerin Traudl Billig zum Team.
Neu formiert treten die Herren-30 in der Bezirksliga A an. Nach dem Rückzug zweier Leistungsträger werden es die Spieler, angeführt von Mannschaftsführer Daniel Ding, schwer haben, die Klasse zu halten. Hinzu kommt, dass man lediglich über sieben Spieler verfügt. Im Notfall könnte man auf Ersatz bei den Herren 50 zurückgreifen.
Vor ähnlichen Problemen stehen die Herren-50 mit einer Vierer-Mannschaft in der Bezirksoberliga. Nachdem 2015 ein Mittelfeldplatz erreicht wurde, wird man sich nun eher am Tabellenende orientieren müssen. Durch den Rückzug von Spitzenspieler Hans-Jürgen Bauer und den Wechsel zweier weiterer Akteure zu den Herren 60 verfügt man mit Armin Krieg, Michael von Gerichten, Alex Crea, Jürgen Knapp lund Thomas Nolden lediglich über fünf Spieler.
Die Herren-60 müssen in der Bezirksliga A auf den Positionen eins und zwei auf Hans Simbrick und Bernd Wieland wegen Verletzung verzichten. Als Absteiger aus der Bezirksoberliga hatte man mit den Neuzugängen Rainer Maul und Horst Lindenlaub den sofortigen Wiederaufstieg ins Auge gefasst. Dies dürfte für die Truppe um Mannschaftsführer Jakob „Jaki“ Künz allerdings jetzt schwer machbar sein.

krb/sz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.